Die aktuelle Entwicklung der deutschen Exporte kann ein Hinweis auf die zukünftigen Exportaussichten sein. Hat sich die Nachfrage deutlich verändert oder die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Anbieter? Wie sind die Konjunkturaussichten? Hält der Trend voraussichtlich an oder gibt es Hinweise auf eine Wende? Der ExportManager stellt mit den Exporttrends die neuesten Daten zum deutschen Export vor und kommentiert die Einflussgrößen für die kommenden Monate.

Aktuell sind die Exportwerte von Juni 2020 bis Mai 2021 erfasst. Insgesamt stiegen die deutschen Exporte im Mai 2021 um 36,4% gegenüber Mai 2020. In den ersten fünf Monaten 2021 erhöhten sich die Exporte um 15,3% gegenüber dem Vorjahr. 2020 waren die Exporte um 9,3% zurückgegangen. 

Die weitere Entwicklung wird zunächst noch von den Versorgungsengpässen in der Industrie  beeinträchtigt. Die Auftragseingänge der Industrie gingen im Mai gegenüber April um 3,7% zurück. Gegenüber dem Vorjahr betrug das Plus 54,3%. Die Produktion sank im Mai um 0,3% gegenüber April und lag um 17,3% über dem Vorjahreswert.

Aktuelle Prognosen des Internationalen Währungsfonds IWF sagen für 2021 einen Anstieg der weltweiten Wirtschaftsleistung um 6,0% voraus. Die Welthandelsorganisation WTO rechnet für 2021 mit einem Anstieg des Handelsvolumens um 8%.

Großbritannien

Die deutschen Exporte in das neue Drittland stiegen im Mai 2021 weiter kräftig um 46,3% gegenüber dem Vorjahr. Im Durchschnitt von sechs Monaten ergab sich ein Anstieg um 8,8%. Seit 1. Januar 2021 gilt ein Handels- und Kooperationsabkommen mit der EU.

Irland

Die deutschen Exporte nach Irland erhöhten sich im Mai 2021 deutlich um 41,8% gegenüber dem Vorjahr. Im Durchschnitt lagen die Exportveränderungen seit Dezember 2020 bei 13,2%. Die Anpassung des Handels nach dem Brexit setzt sich fort.

Italien

Der Handel mit Italien erholt sich vom pandemiebedingten Einbruch. Im Mai 2021 stiegen die deutschen Exporte nach Italien um 41,3% gegenüber dem Vorjahr. Im Sechsmonatsdurchschnitt betrug der Anstieg 26,3%.

Russland

Die deutschen Exporte nach Russland stiegen im Mai 2021 um 55,4% gegenüber dem Vorjahr. Im Sechsmonatsdurchschnitt ergibt sich ein Exportwachstum von 15,2%. Weiterhin belasten Sanktionen den deutsch-russischen Handel.

Türkei

Die Türkei hat den deutschen Export 2020 belebt. Im Mai 2021 stiegen die Lieferungen dorthin um 22,6% gegenüber Mai 2020. Der Sechsmonatsdurchschnitt der Exportveränderungen war mit 9,7% ebenfalls positiv.

Iran

Die deutschen Exporte in den Iran sanken im Mai 2021 um 14,0% gegenüber dem Vorjahr. Der Sechsmonatsdurchschnitt der Exportveränderungen war mit –7,0% ebenfalls negativ. Für eine Belebung des Handels wäre eine Lockerung der US-Sanktionen notwendig.

Argentinien

Die Berg- und Talfahrt der Exporte nach Argentinien setzt sich fort. Im April 2021 stiegen sie kräftig um 37,5% gegenüber dem Vorjahr. Der Sechsmonatsdurchschnitt war mit 7,2 ebenfalls positiv.

Brasilien

Auch Brasilien erholt sich von der Krise. Die deutschen Exporte dorthin stiegen im Mai 2021 kräftig um 60,6% gegenüber Vorjahr. Im Sechsmonatsdurchschnitt betrug der Anstieg bereits 19,9%.

Südafrika

Im Mai 2021 stiegen die deutschen Exporte nach Südafrika um 88,7% gegenüber Mai 2020. Im Sechsmonatsdurchschnitt ergab sich ein Zuwachs von 25,2%. Der Trend dürfte sich zunächst fortsetzen.

Kanada

Der deutsche Export nach Kanada stieg im Mai 2021 um 37,6% gegenüber Mai 2020. Damit setzt sich die Erholung des Handels von der Coronakrise fort. Der Sechsmonatsdurchschnitt war mit 2,5% erstmals wieder positiv.

Mexiko

Mexikos Wirtschaft erholt sich, auch dank einer lebhaften Nachfrage in den USA. Die deutschen Exporte nach Mexiko stiegen im Mai 2021 um 116,0%, der Sechsmonatsdurchschnitt war mit 34,8% deutlich positiv.

USA

Die USA verzeichnen einen kräftigen Wirtschaftsaufschwung. Im Mai 2021 stiegen die deutschen Exporte in die USA um 40,7% gegenüber dem Vorjahr. Der Sechsmonatsdurchschnitt lag bei 18,5%.

China

China hat den Ausbruch des Coronavirus relativ gut gemeistert. Die Nachfrage bleibt rege. Im Mai 2021 stiegen die deutschen Exporte nach China um 17,1%. Im Sechsmonatsdurchschnitt betrug der Exportzuwachs 18,6%.

Indien

Indiens Konjunktur hat die jüngste Infektionswelle gut verkraftet. Die deutschen Exporte nach Indien erhöhten sich im Mai 2021 kräftig um 51.3% gegenüber dem Vorjahr. Der Sechsmonatsdurchschnitt betrug 30,5%.

Südkorea

Südkoreas Wirtschaft hat sich im vergangenen Jahr trotz der Pandemie recht positiv entwickelt. Die deutschen Exporte stiegen im Mai 2021 um 23,8% zum Vorjahr, im Sechsmonatsdurchschnitt betrug der Zuwachs 6,3%.